Führen nach „Game of Thrones“

Von der Nachtwache nach Königsmund – ein Programm für junge Nachwuchs-Führungskräfte

Beschreibung als PDF

Profil

Junge Mitarbeiter und Potenzialträger, die eine fachliche Führungsposition innehaben oder in Zukunft Personalverantwortung übernehmen bzw. bereits vor einiger Zeit übernommen haben.

Seminarinhalt

Prinzip 1: Persönlichkeit
(„Vergiss nie, was Du bist, trage es wie eine Rüstung, dann kann Dich niemand verletzen“)
Persönliche Stärken im Riemann-Thomann-Kreuz
Meine persönlichen Ziele, Wünsche und Erwartungen
Welche Rolle passt zu mir?
Was will ich entwickeln, verändern oder beibehalten?
„Jenseits der Mauer“ – Was wir vertraulich behandeln …

Prinzip 2: Führung (Wer das Urteil spricht, der soll auch das Schwert führen.“
„Kann ein Mann tapfer sein, auch wenn er Angst hat?“ „Das ist der eigentliche Moment,
in dem er wirkliche Stärke zeigen kann“)
Was zeichnet eine gute Führungskraft aus?
In welchen Spannungsfeldern bewege ich mich?
Transformationales Führen – Vorbild sein
Transparente Ziele definieren
Was delegiere ich in Zukunft und was nicht?
Die Führungskraft als Kulturbotschafter und Vermittler zwischen den Generationen
Welche aktuellen Rollen sollte die agile Führungskraft lernen bzw. beherrschen?

Prinzip 3: Ein Team führen („Ich widme mein Leben und meine Ehre der Nachtwache!“)
Was macht ein Team aus?
Wie entwickle ich ein Team?
Wie thematisieren wir Zusammenarbeit?
Wie ernst nehme ich Unterschiede im Team und wie fördere ich den Zusammenhalt?
Übung: Wir bauen die Burg Winterfell – mit Auswertung

Prinzip 4: Gesprächsführung („Gelübde sind Worte und Worte sind Wind.“
„Alles was vor dem Wort Aber kommt, zählt nicht wirklich.“)
Wie kommuniziere ich eindeutig?
Prinzipien des kontrollierten Dialogs anwenden – Hinhören und Fragen konkret stellen
Vermeintlich „Schwierige“ Gesprächssituationen üben
Stufen des Verstehens

Prinzip 5: Motivation („Ein jeder begehrt etwas…und wenn Sie wissen, was jemand wirklich
möchte, dann wissen Sie, wer genau er ist und was ihn bewegt“)
Woran erkenne ich, was meine Mitarbeiter positiv antreibt?
Welche Alltagsmotivatoren nutze ich – welche nicht und aus welchen Gründen?
Empathy Mapping – Sich Einfühlen in andere
Feedback und Feedforward

Prinzip 6: („Hodor!“)
Was habe ich bis zu diesem Zeitpunkt verstanden und gelernt?
Was genau nehme ich mir für die Praxis vor?
Welche meiner wichtigen Kernaussagen schaffen Vertrauen bei meinen Mitarbeitern?

Prinzip 7: Mit Werten führen („Ein Lannister begleicht stets seine Schuld“)
Was genau tue ich, um das Vertrauenskonto bei meinen Mitarbeitern zu füllen?
Die SCARF-Prinzipien aus dem Neuroleadership
The Speed of Trust- Vertrauensübung

Prinzip 8: Lernen initiieren („Ein Verstand braucht Bücher wie ein Schwert den Schleifstein“)
Team-Ampel: Bestandsaufnahme der aktuellen Kompetenzen im Team
Differenzierung: Ein Dothraki braucht etwas anderes als ein Maester
Wie fördere ich die Leistungsbereitschaft und die Lernmotivation?
Welche konkreten Lernfelder stehen an und wie setze ich sie mit meinen Mitarbeitern um?

Prinzip 9: Change („Chaos ist keine Grube, Chaos ist eine Leiter“)
Veränderungskurve: Wo stehen wir im Moment? Was kommt auf mich zu?
4 Doors of Change (Vertiefung der Arbeit an aktuellen Veränderungsprozessen)

Prinzip 10: Konflikte konstruktiv bearbeiten („Ich wurde geboren, um die 7 Königslande zu

Methodik

Einzel-, Partner- und Gruppenübungen, z. B. Lannister vs Stark, Bearbeitung der Prinzipien für das eigene Führungsverständnis, Erarbeitung einer Erfolgsreise für den Transfer in die Praxis, verschiedene Besprechungsformen, Skalierungs- und Kreativtechniken

Essenz

Eines vorweg: Sie müssen die HBO-Serie „Game of Thrones“ nicht gesehen haben oder gar mögen, um mit diesem Format etwas Konkretes anfangen zu können. Dieses weltumspannende Ereignis steckt jedoch voller Weisheiten, die sich eine Führungskraft zu Nutze machen kann. Ursprünglich als „fixe Idee“ entstanden, umfasst dieses motivierende, einprägsame und nachhaltige Trainingskonzept 11 wesentliche (und viele weitere) Prinzipien, die Sie auf Ihrer Reise zur wirksamen und achtsamen Führungskraft beschreiten und erleben werden. Sie werden aktiv vom ersten Grundsatz der Verantwortungsübernahme („Wer das Urteil spricht, der soll auch das Schwert führen“) über die Steuerung Ihres Teams („Ich widme mein Leben und meine Ehre der Nachtwache“) bis zum Umgang mit Veränderungen („Chaos ist keine Grube, Chaos ist eine Leiter“) Ihr Profil als Führungskraft schärfen. Und – es macht Spaß. Sie erkennen, welche Rollen zu Ihnen passen und wie Sie es schaffen, Aufgaben als Leader zu bewältigen, die Ihnen nicht liegen. Auf Ihrem Weg – sei es nun von Essos über das Meer nach Westeros oder vom harten Norden an der Mauer in den ungeliebten Süden – finden Sie geeignete Werkzeuge, die Sie im Alltag anwenden können.
Die Teilnehmenden lernen Führungsprinzipien kennen, die mehr Transparenz und Klarheit in den Führungsalltag bringen. Sie erleben, welches Verhalten in entscheidenden  Situationen erfolgreich ist und warum es sich lohnt, Dinge konsequent zu Ende zu denken. Sie entwickeln ein klares Bild einer für andere Menschen vorbildlichen Persönlichkeit. Führungswerkzeuge werden in einem neuen Kontext angewandt und ihre Wirksamkeit reflektiert.

Termine

24.05. - 25.05.2018 in Hamburg 1490 €*

29.10.-30.10.2018 in Hamburg 1490 €*

* zzgl. MwSt. pro teilnehmende Person